1. Questo sito utilizza i cookies. Continuando a navigare tra queste pagine acconsenti implicitamente all'uso dei cookies. Scopri di più.
  1.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    ich heiße Thibaud, komme aus Frankreich und wohne und arbeite in Deutschland.
    Vor weniger als einem Jahr, habe ich mich entschieden, die Straße zu verlassen und zurück in die Natur zu laufen. Wie viele von uns habe ich mich als Ziel den UTMB 2014 gesetzt. Seitdem beschäftige ich mich so viel ich kann damit.

    Dieses Jahr habe ich 5 große Läufe geplant:
    - Transgrancanaria Advanced,
    - Challenge des Seigneurs
    - Zugspitzultratrail
    - Sur les Traces des Ducs de Savoie
    - KuSuH
    Von Team Raidlight erwarte ich viel Erfahrungsaustausch damit die Läufe noch mehr Spaß machen.

    Bis bald mal auf dem Trail!
  2.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Thibaud,

    Um den TDS beneide ich Dich !

    Ein tolles Rennen, meiner Meinung nach von der Streckenführung noch schöner als der UTMB, vor allem aber "wilder". Einige der Bergabpassagen sind relativ technisch, vor allem im späteren Teil wo Du in die Nacht kommen wirst. Macht also auf alle Fälle Sinn bereits im Training öfter in der Nacht ins Gelände zu gehen um das zu üben, eine gute Stirnlampe ist sowieso Pflicht. Aber die brauchst Du ja wahrscheinlich ohnehin schon beim ZUT.
    Was ich Dir auch empfehle, beim TDS haben sie eine umfangreiche Pflichtausrüstung, man kann nie früh genug damit beginnen alle Sachen zusammen zu kaufen. Bei den "unnötigen" Gewicht sparen, Rucksäcke testen. Entscheidungen treffen wie Flaschen oder Blase, mit oder ohne Stöcke, etc.
    Was gibts Schöneres als 24 Stunden am Tag Laufen zu denken !

    lg. Wolfgang
  3.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Wolfgang,
    TDS ist tatsächlich mein Highlight dieses Jahres!
    Ich habe schon deinen Bericht gelesen und deswegen weiß ich schon, dass von Col de Joly bis zum Notre Dame de la Gorge (u.a.) technisch und schwierig wird. Im Juni werde ich den TMB wandern. Es heißt von les Houches bis Notre Dame de la Gorge wird mich schon bekannt. Immer hin. Ich hoffe, die Wetterbedingungen spielen mit und kann der TDS innerhalb von 20h hinkriegen... Mutig aber ich denke machbar. Als Stirnlampe besitze ich die MYO RXP? Was denkst Du? Zu schwach? Da ich seit Oktober sowieso unter der Woche nur im Dunkel laufe, habe ich mich gewöhnt auf schlechte Wege bergab mich rollen zu lassen (außer wenn der Nebel deutlich zu dicht war). Natürlich 2-3h in im Dunkel in Schwarzwald haben wenig mit 20h in Alpen zu tun…

    Laufmaterial habe ich alles bis auf wasserdichte Hose, und am Wochenende laufe ich immer mit der ganzen Ausrüstung.

    Mit oder ohne Stöcke bleibt für mich immer noch die Frage. Ich bin nie mit gelaufen und ich weiß es nicht, ob es sich wirklich lohnt. Mal gucken bei den anderen Läufen wie das ohne ist…

    Dein Vorschlag von 5-6 Stunden Bergauf Bergab zu laufen (siehe TDG 2013) werde ich am Wochenende probieren… Mal sehen wie viel hm ich hinkriege ;-).

    Viel Erfolg in Andorra (Ronda Dels Cims oder?) sonst was hast Du dieses Jahr vor?
  4.  
    Kristoff M. (DEU)

    Kristoff M. (DEU)

    Messaggi:
    191
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Salut Thibaud,
    willkommen im Forum! Wo genau trainierst du denn? Falls du mal Lust auf eine Tour im Südschwarzwald hast - einfach melden! Ich komme auch gerne mal rüber Richtung Grand Ballon ;-) Seit kurzem gibt es übrigens auch eine Trailrunning-Gruppe bei Facebook für Läufer aus der Nähe von Freiburg. Wir wollen in regelmäßigen Abständen zusammen längere Touren laufen.

    Viele Grüße,
    Kristoff
  5.  
    Andreas H. (DEU) #2

    Andreas H. (DEU)

    Messaggi:
    135
    "Mi Piace" ricevuti:
    2
    Hallo Thibaud,

    willkommen im Team !
  6.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Kristoff,
    ich wohne in Karlsruhe, also trainiere in der Gegend. Wenn ich irgendwann Richtung Süden fahre, werde ich mich melden.
    Wie ist es mit deinem Außenband? Gute Besserung
  7.  
    Kristoff M. (DEU)

    Kristoff M. (DEU)

    Messaggi:
    191
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Karlsruhe ist natürlich etwas weiter weg, aber vielleicht klappt es ja mal - wäre schön!
    Mein Außenband ist immer noch gereizt, aber es wird langsam besser. Ich werde aber wohl zur Sicherheit noch die ganze Woche pausieren...
  8.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Thibaud,

    Das mit den Stöcken ist so eine Sache. Nahezu alle Läufer verwenden sie, auch viele der Top Athleten. Wobei tendenziell an der Spitze weniger damit unterwegs sind als die „Allgemeinheit“.
    Ich persönlich mag Stöcke überhaupt nicht, lehne sie ab. Rein schon aus ästhetischen Gründen schon – immerhin bin ich Läufer, kein Walker ! - zudem, in der Ebene und vor allem bergab behindern sie nur, sind zudem ja auch ein Gewicht, das es zusätzlich mitzuschleppen gilt. Ich habe festgestellt, muss ich spät im Rennen im steilen Gelände gehen, so bin ich ohne genauso schnell wie ein anderer (der sich körperlich ungefähr auf meinem Niveau befindet) mit. Deutlich langsamer hingegen bin ich auf flacheren Steigungen wie Forststraßen, wenn ich gehen muss – also war mein Ansatz zu versuchen bergauf stärker zu werden um solche auch am Ende eines langen Tages noch laufen zu können.

    Was die Stirnlampe betrifft, ich habe selbst eine Myo, mit der ich im Winter manchmal trainiere. Sie ist okay, Du kommst überall damit runter. Im Vergleich aber zur Lupine (die Topmodelle der anderen Hersteller kenne ich nicht) ist sie eine bessere Kerze. Beim Abstieg vom Col de Tricot damals hätte ich mir ganz sicher die Lupine gewünscht, ein paar Minuten hätte sie mir sicherlich eingebracht. Wenn man in Betracht zieht wie hoch die Startgelder bei den meisten Läufen sind und die sind nach ein paar Stunden vorbei………………..eine gute Kopflampe hast Du ewig wenn Du ein wenig auf sie aufpasst !

    Super, wenn Du im Vorfeld einen Teil der Strecke abwandern kannst ! Vor allem auch, weil das der ist den Du dann in der Nacht laufen musst.
    Viel Spaß jedenfalls, bei Deiner super Planung bin ich sicher Du wirst die 20 Stunden um einiges unterbieten !

    lg. Wolfgang
  9.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Kristoff,
    mit der Bänder muss Du aufpassen. Lieber einige Tage länger dulden, als zu schnell starten und danach noch ein paar Wochen es bedauern.
    Wir werden uns sicherlich irgendwann auf dem Trail treffen!
  10.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Hallo Wolfgang,
    mit dem Stöcke bin ich 100% deiner Meinung. Aber wir sehen so viele Leute die mitlaufen (mitwalken), dass ich nicht mehr wußte was zu denken. Was die Lampe angeht werde ich auf eine gutes Angebot warten. Welche Lupine ist die richtige?
    Was die 20h angeht bin ich noch nicht so weit... Erstmal Gran Canaria und dann sehen wir...
    Gruß
  11.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Stöcke gehören verboten :)

    Ich habe die Piko X Duo.
    Die wiegt gerade mal 185 Gramm, ist hell wie ein Flutlichmast und den Akku (wovon 2 im Kaufpreis enthalten sind) kann man in Sekundenschnelle wechseln.
    Wir haben irgendwo im Forum vor ein paar Wochen mal über Kopflampen geschrieben, da findest Du sicher einiges an Info bezüglich anderer guter Modelle.

    20 Stunden, letztendlich ist das doch nur eine Zahl. Zumeist ist doch der Weg an sich das Schöne, man bereitet sich Monate auf ein Rennen vor mit dem Ziel, am Tag X der beste Läufer, der man sein kann, zu sein. Erreicht man dann das Ziel und kann sagen, man hat alles gegeben, mehr war nicht möglich, so kann man unabhängig von Laufzeit und Platzierung zufrieden sein.
    Letztes Jahr ist mir gleich am Start des UTMB einer reingelaufen, ich habe mich am Oberschenkel verletzt und schon sehr zeitig im Rennen ging es nur ums "Überleben". Hätte mir vorm Rennen jemand Zeit und Platzierung gesagt, ich hätte empört "No way !" gebrüllt - doch im Ziel in Chamonix dann war ich so richtig zufrieden und fast ein wenig stolz im Rahmen meiner Möglichkeiten das Beste gemacht zu haben - das wünsche ich Dir auch bei all der tollen Rennen, die Du geplant hast.
    Ja, und sollte dann in Chamonix als erste Ziffer auf der Stoppuhr eine Eins aufleuchten, so tut das natürlich auch nicht weh oder der Freude Abbruch :)
  12.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    ich habe schon deine Prosa als Lupine Vertreter gelesen (unter Ausrüstung / Stirnlampeauswahl ;-) )
  13.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    .....aber leider keine Umsatzbeteiligung :)
  14.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    sonst hättest Du auch ein Haus mit 170qm mit Wintergarten ;-)
  15.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    ......in dem der Col de Tricot nachgebaut ist und ich mach die Repeating Climbs dort !
    Auf den echten kannst Du Dich übrigens schon freuen, lediglich das Fehlen eines geeigneten Landeplatzes hat mich davon abgehalten mich mit dem Heli ausfliegen zu lassen.
    So ein Hundsberg !

    Habe mir gerade wieder das Streckenprofil angesehen und tu mir gerade unheimlich leid mich nicht angemeldet zu haben.......wie gesagt, genieße einen jeden Kilometer !
  16.  
    Thibaud C. (DEU)

    Thibaud C. (DEU)

    Messaggi:
    234
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Naja Ronda dels Cims wird auch bestimmt eine tolle Erfahrung!
    Wo läufst Du noch dieses Jahr?
  17.  
    Wolfgang Z. (AT)

    Wolfgang Z. (AT)

    Messaggi:
    82
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Stimmt natürlich.
    Aber man möchte natürlich immer überall anders auch laufen. Idealerweise wird das (nicht vorhandene) Preisgeldgefüge dem im Tennis angepasst und wir Euro Millionäre laufen jedes Wochenende irgendwo am Erdball ein Rennen.
    Wobei, ich bin generell keiner der viele Rennen läuft. Trainingwettkampf funktioniert bei mir nicht, sobald ich eine Startnummer auf der Brust trage gibts nur Vollgas. So gesehen erhole ich mich nach einem langen Training in den Bergen deutlich schneller als ich es nach einem Rennen über 70, 80 Kilometer tun würde.
    Vielleicht laufe ich Ende April den Matraberc ( www.matraberc-trail.com ; 58 km, 2800 Hm ) weil den nicht nur Freunde von mir veranstalten sondern er auch ein wunderschönes Rennen (überwiegend Singletrails !) ist. Davon abgesehen laufe ich kein Rennen vor Andorra, danach hängt es ab wie schnell ich mich erhole. Reizen würde mich die Ultra Skyrunning EM 5 Wochen später in den Dolomiten, ist aber auch durchaus möglich, dass ich 2013 sonst kein Rennen mehr mache sondern einfach einen wunderschönen Laufsommer und -herbst genieße.
    Oder aber ich laufe als Pirat ohne Startnummer doch den TDS :)
  18.  
    Benjamin M. (DEU)

    Benjamin M. (DEU)

    Messaggi:
    4
    "Mi Piace" ricevuti:
    0
    Bienvenue!

    Grüße aus dem Taunus!
  19.  
    Andreas H. (DEU) #2

    Andreas H. (DEU)

    Messaggi:
    135
    "Mi Piace" ricevuti:
    2
    Hallo Thiabaud,

    ich freue mich schon auf den Erfahrungsbericht !

Condividi questa Pagina